Mittwoch, 16. August 2017

Italien für Zuhause - Ein Wochenende mit Pinsel und Farbe

Fantastico!! Seit dem letzten Wochenende ziert dieser italienische Stiefel mein Wohnzimmer - Und das für unter 20,00 Euro!

Wie einfach es ist, euer Lieblingsland an die Wand zu bekommen, erfahrt ihr in diesem Artikel!





Kennt ihr das? Man durchforstet das Internet nach allen möglichen Wand-Tattoos, Postern und Leinwänden, aber es ist trotzdem nicht das Richtige dabei... Also wieso nicht einfach selbst den Pinsel schwingen? Es ist wirklich kinderleicht!


Was ihr braucht
  • 1 x schwarze Abtönfarbe
  • 1 x grüne Abtönfarbe
  • 1 x rote Abtönfarbe
  • 1 x weiße Abtönfarbe (falls eure Wand nicht bereits weiß ist)
  • 3 x kleine Gläschen zum Abfüllen der Farben (Alte Blumentöpfe, Marmeladengläser o.Ä.)
  • Pro Farbe einen feinen Pinsel
  • Einen Beamer
  • Einen Laptop mit passendem Anschluss für den Beamer

Skeptische Blicke der Mitbewohner

Zunächst sucht ihr euch im Internet ein passendes Motiv aus. Anschließend speichert ihr das Bild ab, öffnet es, und richtet es größenmäßig entsprechend aus. Dann projiziert ihr das Motiv mit Hilfe des Beamers an die ausgewählte Wand. Alternativ funktioniert das Ganze auch mit einem Projektor: Hierzu einfach das Wunschmotiv ausdrucken, in eine Klarsichtfolie legen und die Umrisse mit einem Folienstift nachziehen.


Kinderleicht: Nachziehen der Linien

Nun sind Konzentration und eine ruhige Hand gefragt. Zunächst werden die verschiedenen Konturen mit schwarzer Farbe nachgemalt. Falls ihr ebenfalls neugierige Haustiere habt, solltet ihr sie besser von dem Beamer fernhalten, damit euer Motiv nicht plötzlich verwackelt! ;)

Nachdem die Farbe getrocknet ist, können die verschiedenen Flächen farbig gefüllt werden. Nicht erschrecken, falls die Farben anfangs ein wenig hell erscheinen - Sie dunkeln beim Trocknen noch etwas nach. Übrigens kann man sich in den meisten Baumärkten auch für kleines Geld eine Wunschton anrühren lassen, falls die passende Abtönfarbe dort nicht vorhanden sein sollte.


Anschließend könnt ihr die Orte, die ihr in eurem Lieblingsland bereits besucht habt, noch mit kleinen Stecknadeln, Fähnchen oder ähnlichen Dingen markieren. Das Ergebnis kann sich jedenfalls sehen lassen und die Arbeit hat sich gelohnt!


Kommentare: