Dienstag, 21. März 2017

Benvenuto da Tonio!

La cucina italiana... Es gibt kaum jemanden, der die Vielfältigkeit der italienischen Küche nicht zu schätzen weiß. Nachdem wir in der Weihnachtszeit schon einen VHS-Kochkurs mit Tonio Abbruzzi besucht haben, führte uns der nächste kulinarische Ausflug in sein eigenes Kochstudio. Alle Infos und Rezepte des Abends gibt es hier!

(Hinweis: Der Artikel enthält unbezahlte Werbung).





Das Herzstück des Italieners liegt mitten in Bochum. Hier hat der freundliche Koch kurzerhand eine Wohnung zu einem Hobby-Kochstudio umgebaut, in dem bis zu acht Teilnehmer Platz finden. Anders als bei den VHS-Kursen geht es im Kochstudio etwas ungezwungener zu: Nach dem gemeinsamen Schlemmen sitzt man hier gern noch bei einem guten Glas Wein zusammen und unterhält sich bis in die Nacht hinein über Gott und die Welt.

 
Auf seiner Homepage hat Tonio eine Auswahl an verschiedenen Themenabenden zusammengestellt, die immer mal wieder variieren. So gibt es z. B. auch Kochabende, an denen er den Teilnehmern zusätzlich Grundkenntnisse der italienischen Sprache und einige Redewendungen aus seinem Land näherbringt.

 

Unser Kochkurs hatte das Thema "Winterliche kulinarische Köstlichkeiten aus den Regionen Italiens". 
Das Menü sah wie folgt aus:


Vorspeise: 

Hauptspeise:


Dessert:



Der Ablauf
Um 18:00 Uhr treffen wir bei Tonio ein. Er begrüßt uns und führt uns stolz in den Essbereich, den er mit viel Liebe zum Detail eingerichtet hat. Regale mit hunderten von Büchern über die italienische Kultur sowie verschiedene Bilder und Fotos an den Wänden geben einem das Gefühl, im sonnigen Süden zu sein. Zu jedem Bild und zu jedem Foto weiß Tonio eine interessante Geschichte zu erzählen und es macht einfach Spaß, ihm zuzuhören. Im Hintergrund läuft italienische Musik und in der Mitte des Raumes wartet eine liebevoll gedeckte Tafel auf ihre Gäste.

 

Gleich nebenan befindet sich die Küche. Im ersten Moment wirkt sie sehr klein, doch genau das verleiht dem Ganzen sein besonderes Flair. Wohin das Auge reicht findet man verschiedene Mitbringsel aus Italien. Kleine Figuren, bunte Magnete, unzählige Sorten Pasta, duftende Gewürze und verschiedene Öle sorgen in der Küche für mediterranes Ambiente. Was für einen Ordnungsfanatiker im ersten Moment wie ein kleines Durcheinander aussehen mag, hat jedoch System: Alles hat seinen eigenen Platz und Tonio weiß genau, wo was zu finden ist. Kochschürzen sind im Studio übrigens vorhanden, man muss also keine eigene von zuhause mitbringen.




Während Tonio uns die Herkunft der verschiedenen Speisen verrät, wählen die Teilnehmer aus, welches Gericht sie zubereiten möchten. Wir erfahren interessante Infos zu Land und Leuten und die sonst eher mühselige Schnibbelei von Tomate & Co. vergeht ruck, zuck. 




Es ist fast 22:00 Uhr ehe wir in der Küche fertig sind und die Speisen ins Esszimmer bringen. Bunte Namensschilder weisen uns den Weg zu unseren Plätzen. Nun freuen sich alle darauf, die köstlich duftenden Gerichte zu probieren. Jedes einzelne ist ein Highlight und schmeckt unbeschreiblich gut!

In gemütlicher Runde erzählt Tonio aus seinem Leben. Er ist schon viel herumgekommen, hat viel gesehen und weiß genau, wovon er spricht. Wir lachen gemeinsam und merken gar nicht, wie die Zeit vergeht.
Es ist 01:30 Uhr, als wir unsere Jacken anziehen und uns verabschieden.


Ein gelungener Abend mit netten Menschen und köstlichen Gerichten!


Noch mehr Rezepte von Tonio gibt´s übrigens in diesen Berichten:



1 Kommentar:

  1. Carissima Nina, fantastico wie du das ganze beschreibst, es ist eine kulinarische Reise durch italien, obwohl wir uns in Bochum befinden. Wäre ich nicht dabei gewesen, hätte ich durch diesen Bericht Italien vor mir gesehen und Lust auf mehr von deiner Beschreibung gewünscht. Doch deinen Blog über Italien "www.Italienkompass.de erfüllt diese Wünsche. >>Complimenti e continua a farlo. Un saluto caro da Tonio

    AntwortenLöschen