01 März 2021

Frohes Neues! - Was der 01. März mit Capodanno zu tun hat

Schon gewusst? Heute ist Neujahr! Zumindest, wenn man nach "More Veneto" geht.
 
Wofür der Ausdruck steht und was es damit auf sich hat, erfahrt ihr in diesem Kurzartikel!
 
 
 
 
 
Übersetzt bedeutet More Veneto soviel wie "nach venezianischem Brauch" und stellt damit eine besondere Berechnung dar, die in der Republik Venedig vor der Übernahme unseres heutigen Kalenders üblich war. 
 
Hiernach wurde der Jahresanfang zunächst auf den Gründungstag Venedigs am 25. März festgelegt. Mit der Zeit verlegte man den Neujahrstag jedoch auf den 01. März vor, sodass die Venezianer ursprünglich an diesem Tag das neue Jahr begrüßten. Nach dieser Berechnung fallen die Monate Januar und Februar noch in das Vorjahr. Schaut man sich die italienischen Namen der Monate September bis Dezember genauer an, erkennt man es: 
 

Settembre - Sette (deutsch: Sieben) = Siebter Monat des Jahres,
Ottobre - Otto (deutsch: Acht) = Achter Monat des Jahres,
Novembre - Nove (deutsch: Neun) = Neunter Monat des Jahres,
Dicembre - Dieci (deutsch: Zehn) = Zehnter Monat des Jahres. 
 

Obwohl der heutige gregorianische Kalender bereits 1582 eingeführt wurde, hielten sowohl Venedig, als auch einige weitere italienische Städte nach wie vor an der Tradition fest, das Neujahrsfest Capodanno am 01. März zu feiern. Erst nach Auflösung der Republik im Jahre 1797 wurde auch für Venedig der 01. Januar als Jahresanfang übernommen. 
 

In diesem Sinne: Frohes Neues! 
Oder wie die Venezianer sagen: Bon Cao de Ano!
 
 
Auch interessant!
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hat der Artikel dir gefallen? Schreib mir gern etwas dazu!