21 Juni 2020

Der Streit um die Erfindung der Autobahn

Viele gehen irrtümlicherweise davon aus, dass die Autobahn eine Idee der Nazis war. In Wirklichkeit aber steckt jemand ganz anderes dahinter.

In diesem Artikel erfahrt ihr die interessante Wahrheit!






Auch wenn die damalige Propaganda vehement etwas anderes behauptete, war es nicht Adolf Hitler, der die Autobahn erfunden hat. Der geniale Einfall geht stattdessen auf das Konto des italienischen Tiefbauingenieurs Piero Puricelli (*04.04.1883 - †08.05.1951). Dieser entwickelte 1922 die sogenannte Autostrada dei Laghi - Eine ausschließlich für den Automobilverkehr gedachte Straße, die von Mailand bishin zu den Oberitalienischen Seen verlief.

 
Zunächst erschien das Projekt reichlich überzogen: Immerhin gab es in Italien zu dieser Zeit gerade mal 90.000 Kraftfahrzeuge. Da die Faschisten zu dieser Zeit jedoch an die Macht kamen und die Wirtschaft ankurbeln wollten, konnte Puricelli seine Vorstellung durchsetzen. Sie betrachteten sein Vorhaben als Symbol für nationale Leistung, Größe und Fortschritt und sprachen sich dementsprechend für den Bau aus. Die Kosten beliefen sich auf rd. 90 Millionen Lire und wurden schon damals über eine Maut eingeholt, die anfangs noch an einer Raststätte entrichtet werden musste.


Das erste Teilstück der Autobahn wurde am 20.09.1923 eröffnet. Zur Feier des Tages durchtrennte Italiens König Vittorio Emanuele III. mit seinem Auto symbolisch ein Band. Die Verlängerung der Strecke bis Varese wurde ein Jahr später am 21.09.1924 freigegeben. Zu diesem Zeitpunkt glich die heutige A 8 allerdings eher einer Schnellstraße, zumal sie nur über eine Fahrbahn pro Richtung verfügte und noch nicht kreuzungsfrei war.  

Das deutsche, als HaFraBa bekannte Autobahn-Projekt, befand sich zu dieser Zeit noch in seiner anfänglichen Planungsphase, sodass Puricellis Autostrada als die erste Autobahn der Welt gilt. 

Da die Nationalsozialisten die Erfindung der Autobahn jedoch für sich deklarieren wollten, wurde massiver Druck auf Puricelli ausgeübt. Ein Streit zwischen Fritz Todt, dem damaligen Generalinspektor für das Straßenwesen und Puricelli führte angeblich fast zu einem Eklat zwischen Hitler und Mussolini.

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hat der Artikel dir gefallen? Schreib mir gern etwas dazu!