Dienstag, 10. Oktober 2017

Scopello - Traumstrände der sizilianischen Küste


Verbringt man seinen Urlaub im Norden Siziliens, lohnt sich ein Besuch der Gemeinde Scopello!

Karibische Strandabschnitte sowie eine historische Thunfischfabrik warten darauf, entdeckt zu werden!



  
 




Scopello ist ein kleiner Küstenort der Stadt Castellammare del Golfo. Obwohl die Einwohnerzahl unter 100 liegt, ist der Ort wegen seiner traumhaften Strandabschnitte auf der ganzen Insel bekannt und dementsprechend auch sehr beliebt! Zwei dieser Strände habe auch ich kennen- und lieben gelernt:


1. Tonnara di Scopello

Dies ist eigentlich mehr eine historische Sehenswürdigkeit, als ein Strandabschnitt. Es gibt hier weder Sand, noch Kies: Die Liegefläche für Sonnenanbeter ist ein Steinboden. Klingt im ersten Moment nicht gerade ansprechend, dennoch wird dieser Teil des Ortes vielfach von Einheimischen und Touristen aufgesucht, denn hier liegt außerdem eine der bedeutendsten und ältesten Thunfischfabriken von Sizilien: Die im 13. Jahrhundert erbaute Tonnara di Scopello, welche dem Strandabschnitt seinen Namen gegeben hat.


Von San Vito lo Capo bis nach Scopello fährt man etwa eine Stunde mit dem Auto. Parkplätze gibt es genügend, allerdings muss man eine kleine Gebühr bezahlen. Blickt man von der Straße aus aufs Meer hinab, sieht man schon die wunderschönen Felsformationen mit der benachbarten Thunfischfabrik. "Faraglioni di scopello" heißen die charakteristischen Klippen, die das Meer an diesem Küstenabschnitt bewachen. 


Nach einem kurzen Spaziergang erreicht man ein kleines Kassenhäuschen. 3,50 Euro kostet der Zutritt zu dem Gelände, auf dem man sich dann ein freies Fleckchen suchen, und das tiefblaue Meer mit Blick auf die markanten Felsen genießen kann. Hinweisschilder machen auf das Fotoverbot aufmerksam, welches sich jedoch nur auf die Tonnara bezieht. Auch das Betreten der alten Thunfischfabrik ist leider verboten. Es gibt einen kleinen Zugang, in dem mehrere Verpflegungsautomaten stehen. Hier könnt ihr euch mit Getränken und kleineren Snacks versorgen.

Mein Tipp: 
Macht euch frühzeitig auf den Weg hierher, da der Platz und vor allem die wenigen, vorhandenen Liegen begrenzt sind!




2. Lido torre di guidaloca


Dieser Strand ist nur einen Katzensprung von der Tonnara di Scopello entfernt. Das Wasser an diesem Küstenabschnitt erstreckt sich von smaragdgrün bishin zu allen erdenklichen Türkistönen und mündet am Horizont in ein tiefes Blau. Parkplätze sind auch hier genügend vorhanden und kosten nur ein paar Euro. Der Strand besteht aus unzähligen bunten Kieselsteinen und steht der Karibik ansonsten in nichts nach. 



Man kann sich hier nicht nur Liegen und Schirme mieten, sondern auch Kanus, Tretboote, usw. Hundeliebhaber dürfen ihren Vierbeiner mit an diesen Strand nehmen.

Es gibt hier auch Toiletten und einen Strandimbiss, der auf den ersten Blick zwar nicht sehr vielversprechend aussieht, jedoch unheimlich leckere Pasta und Panini zu fairen Preisen anbietet. Die Speisekarte ist etwas überschaubar, dafür wird aber alles frisch zubereitet. 

Mit leckerer Pasta auf dem Teller und im Kies vergrabenen Füßen lässt sich das Panorama gleich noch mehr genießen!









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen