Sonntag, 23. Juni 2019

Mit der Gondel durch Venedig - Preise und Infos

Eine Seefahrt die ist lustig, eine Seefahrt die ist schön, denn da kann man fremde Länder und noch manches andere sehen... Vorausgesetzt, man hat das nötige Kleingeld dabei! ;)

Alles über die verschiedenen Gondelfahrten und deren Preise erfahrt ihr in diesem Artikel!




Elegant gleiten die schwarz lackierten Gondeln durch die schmalen Kanäle Venedigs... Dass eine solche Fahrt kein Schnäppchen ist, hat sich längst herumgesprochen. Dennoch ist der Andrang nach wie vor enorm: Wenn man schon mal in Venedig ist, muss man schließlich auch mit einer Gondel fahren! Das findet zumindest ein Großteil der Touristen. 


Die Preise
Was viele nicht wissen: Der happige Preis für das schaukelige Vergnügen gilt nicht pro Person, sondern pro Gondel. Immerhin! Wählen kann man zwischen drei verschiedenen Fahrten: 

  • Die kleine Gondelfahrt dauert eine halbe Stunde und kostet 80,00 Euro. 
  • Die mittlere Fahrt beträgt eine ganze Stunde und kostet 120,00 Euro. 
  • Für die große Gondelfahrt mit einer Fahrzeit von 1 1/2 Stunden muss man 160,00 Euro einkalkulieren.


Die Gondolieri lassen nicht mit sich verhandeln, in Venedig gelten überall die gleichen Preise. Um etwas günstiger wegzukommen, kann man sich natürlich mit mehreren Leuten (erlaubt sind max. 6 Personen pro Gondel) zusammentun und den Betrag untereinander aufteilen.


Die Routen
Angeboten werden verschiedene Strecken, die vom jeweiligen Einstiegsort abhängen. Steigt ihr beispielsweise am Markusplatz ein, führt (zumindest die kleine) Gondelfahrt entlang der Seufzerbrücke, bishin zur Ponte del Rimedio. Dort dreht der Gondoliere und bringt euch wieder zum Ausgangspunkt zurück. Die genauen Strecken zeigen die Gondolieri euch zuvor auf ihrer Karte. Bezahlt wird im Übrigen vor Antritt der Fahrt.


Lustig war´s auf jeden Fall!
Lohnt es sich?
Ob das teure Vergnügen den Preis wert ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Man sollte sich allerdings bewusst machen, dass die exorbitanten Preise für die Gondelfahrten in keinem Verhältnis zur Dienstleistung stehen. Ich persönlich wollte trotzdem einmal in einer echten venezianischen Gondel fahren und habe es nicht bereut.


Eine günstige Alternative
Für diejenigen, die ihren Geldbeutel schonen wollen und auf den edlen Schnick-Schnack im Inneren der Gondel verzichten können, gibt es eine empfehlenswerte Alternative: An ingesamt 8 Stellen in Venedig gibt es sogenannte Traghetto-Stationen. Traghetti sind einfache Gondeln ohne Dekoration, die von den Einheimischen genutzt werden, um von A nach B zu gelangen. Eine Fahrt mit einem solchen Traghetto kostet gerade mal 2,00 Euro!


Wisst ihr eigentlich, was der Bugbeschlag der Gondel über Venedig verrät? In diesem Artikel erfahrt ihr es!  


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen