Freitag, 20. Januar 2017

Traumjob Reiseleiter/in

Hobby und Beruf miteinander kombinieren - Das ist für viele ein Traum!
In meinem Fall hieße das: Öfter in Italien sein zu können, Land und Leute noch besser kennenzulernen und am Abend auf irgendeiner Piazza die Seele baumeln lassen. Reiseleiter/in müsste man sein...  
Aber kann man das einfach so werden? Jap, kann man! ;)





Und das sogar ohne Ausbildung und Studium! Vor einigen Wochen habe ich mich interessehalber bei verschiedenen Reiseveranstaltern nach den notwendigen Voraussetzungen für diesen Traumjob erkundigt. Die gute Nachricht: Es sind keine exorbitanten Kenntnisse hierfür erforderlich!  
Neben einem großen Interesse für Land und Leute, einem selbstsicheren Auftreten und Empathie ist vor allem der Spaß an der Sache wichtig. 

Möchte man mehr über den Beruf erfahren oder auf Nummer sicher gehen, kann man sich bei Anbietern wie Travel to life zum/zur Reiseleiter/in schulen lassen. Dort werden verschiedene Seminare sowohl in Deutschland, als auch auf Mallorca angeboten. 

Kurzentschlossen habe ich mich für das Intensivseminar im Münsterland angemeldet, das mehrmals im Jahr stattfindet. In fünf Tagen wird man dort unter anderem in den Bereichen

  • Rhetorik und didaktische Strategien 
  • Lebendige Wissensvermittlung
  • Kommunikationstechniken
  • Konfliktmanagement
  • Gruppendynamik
  • Führungstechniken
  • Wanderführung und Orientierung
  • Reiserecht
  • Tourismuskunde
 
geschult. Jeder kann sich anmelden, ganz egal, ob man sich hauptberuflich für die Tätigkeit des Reiseleiters interessiert oder dies parallel neben seiner eigentlichen Arbeit probieren möchte. 

Im Anschluss an das Seminar erhält man dann ein Teilnahmezertifikat, mit dem man sich bei den verschiedenen Reiseveranstaltern bewerben kann. Das Ganze kostet 595,00 Euro und beinhaltet vier Nächte in der LVHS Freckenhorst inklusive Vollpension .

Hauptberuflich kann ich mir diese Tätigkeit zwar nicht vorstellen, aber nebenberuflich eine Reisegruppe durch Italien zu begleiten, könnte mir gefallen! Und wer weiß, welche Chancen sich noch bieten...
Ich bin schon sehr auf das Seminar gespannt und werde in Kürze berichten! :)


Nachtrag: In diesem Artikel erfahrt ihr, wie es beim Seminar gewesen ist!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen