Montag, 19. September 2016

Abends unterwegs und noch Hunger?

Dann gibts hier einen kleinen Tipp! Und der nennt sich  "Aperitivo"!  Übersetzt heißt das zwar nur "Aperitif", aber in Italien umfasst es viel mehr als bloß das: Nämlich das gemeinsame, abendliche Beisammensitzen in einer Bar unter Freunden. Hier erzählt man sich den neuesten Klatsch und Tratsch und lässt den Tag gemütlich bei einem Drink ausklingen.  

Wenn ihr an einer solchen Aperitivo-Bar vorbeischlendert und noch ein wenig Hunger habt, schaut mal rein! Denn was viele nicht wissen:



  
Fast immer ist in dem Getränkepreis auch ein kleines Buffet mit inbegriffen! 

Bestellt man sich also beispielsweise einen Aperol, kann man sich nach Herzenslust immer wieder an den kleineren und größeren Speisen des Buffets bedienen, zu denen nicht nur Erdnüsse, Chips und Antipasti gehören, sondern oft auch warme Speisen wie Pizza und Pasta.  

Die Italiener lieben es und so gibt es diese Bars mittlerweile an jeder Ecke. Auch Touristen kommen langsam auf den Geschmack. Für die Lokale lohnt sich das Geschäft ebenfalls, denn von den salzigen Speisen bekommen die Gäste Durst und bleiben somit länger. 

Man sollte aber nicht unverschämt sein und sich den ganzen Abend an einem einzigen Cocktail festhalten, während man das ganze Buffet plündert!
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen