Sonntag, 6. Oktober 2019

Die Bronzestatue des heiligen Petrus

Diese Figur zählt zu den bekanntesten und meist besuchtesten Kunstwerken innerhalb des Petersdoms.

In diesem Kurzartikel erfahrt ihr mehr über die jahrhundertealte Tradition, die hiermit verbunden ist.





Die berühmte Statue wurde um 1300 von Arnolfo di Cambio angefertigt und steht seit 1605 an ihrem heutigen Platz rechterhand des Mittelschiffs des gewaltigen Doms. 

Bei genauerer Betrachtung fällt auf, dass insbesondere der rechte Fuß der Figur deutlich abgenutzt ist. Dies hat seinen Hintergrund darin, dass dessen Berührung Glück und Segen bringen soll. Schon ein überlieferter Bericht aus dem Jahr 1450 erwähnt diese Tradition. So ist es kein Wunder, dass Petrus´ rechter Fuß kaum noch als solcher zu erkennen ist. Immerhin wird dieser Teil der Statue jährlich von rund 5 Millionen Pilgern und Touristen getätschelt.

An hohen kirchlichen Festtagen wird die Bronzefigur übrigens in ein päpstliches Gewand gehüllt und mit einer Tiara gekrönt. 

Besuchen kann man sie das ganze Jahr über während der Öffnungszeiten der Basilika:

Von Anfang April bis Ende September:
Täglich von 07:00 Uhr - 19:00 Uhr

Von Anfang Oktober bis Ende März: 
Täglich von 07:00 Uhr - 18:00 Uhr 


Das könnte dich auch interessieren:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen