Samstag, 31. Dezember 2016

Der Trevibrunnen - Wie man die Münze richtig hinein wirft, und was es damit auf sich hat!

Sicher habt ihr schon mal von dem Brauch gehört, eine Münze in den Trevibrunnen zu werfen. Doch wieso machen das überhaupt so viele Menschen und wie wirft man die Münze richtig hinein?

In diesem Artikel erfahrt ihr mehr!




Es heißt, wenn man eine Münze in die "Fontana di trevi" wirft, kehrt man irgendwann wieder nach Rom zurück. Wirft man zwei Münzen hinein, so verliebt man sich in eine Italienerin/einen Italiener. Ist man großzügig und wirft drei Münzen hinein, wird man diese/n auch heiraten. Alternativ kann man sich natürlich auch etwas anderes wünschen. ;)

Dank dieses Brauchs kommen jährlich über eine Million Euro zusammen, die für verschiedene Wohltätigkeitsprojekte an die Caritas gespendet werden. Der bekannte Wunschbrunnen wird übrigens rund um die Uhr bewacht und jeder noch so kleine Versuch, sich die Taschen voll zu machen, wird mit einer Festnahme bestraft! Auch das Betreten des Brunnens zieht böse Konsequenzen mit sich. Nehmt euch also lieber kein Beispiel an Anita Ekberg aus dem Film La dolce Vita

Doch wie wirft man die Münze(n) nun richtig in den Brunnen, damit der jeweilige Wunsch auch in Erfüllung geht? 

 
Hierfür stellt man sich mit dem Rücken zum Brunnen, schließt die Augen, wünscht sich etwas und wirft die Münze dann mit der rechten Hand über die linke Schulter ins Wasser.

Bei mir hat es übrigens funktioniert: Ich bin schon mehrfach nach Rom zurückgekehrt! :)



Weitere Infos und Artikel über die  ewige Stadt habe ich hier zusammengefasst!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen