Dienstag, 11. Oktober 2016

Cala Gonone, Dreh- und Angelpunkt im Osten Sardiniens

In diesem Artikel gibt es Infos zu den Bootstouren, die von Cala Gonone aus gebucht werden können, sowie Tipps zu Parkmöglichkeiten in der Nähe des Hafens. 







Der Hafenort Cala Gonone ist Dreh- und Angelpunkt im Osten Sardiniens. Von hier aus erreicht man die kleinen, im Golf von Orosei versteckten Buchten. Die meisten von ihnen können nur mit den Touristenschiffen oder mit einem Motorboot erreicht werden, das man am Hafen von Cala Gonone mieten kann.


 





Dies gilt auch für die bekannte Grotte "Bue Marino". Diese kann man entweder auf eigene Faust mit dem Boot anfahren und vor Ort ein Eintrittsgeld von 8,00 Euro bezahlen, oder aber man schließt sich der Gruppenfahrt für 19,00 Euro an, die neben dem Eintritt auch den Transfer zur Grotte und zurück beinhaltet. 




Man bekommt am Hafen aber auch kombinierte Tickets, mit denen man beispielsweise auch den unmittelbar hinter der Grotte liegenden Traumstrand Cala Luna besuchen kann. Mehr über die Grotte Bue Marino und den Strand Cala Luna gibt es in diesem Bericht. 




Egal, für welche Art der Anfahrt man sich entscheidet: Es lohnt sich! Natürlich ist es aber etwas ganz Besonderes, sein eigener Kapitän sein zu können und mit dem Motorboot über die Wellen zu reiten. Für 80,00 Euro zzg. dem verbrauchten Sprit können die Boote ab 07:30 Uhr am Hafen gemietet werden.

Bevor es los geht erhält man eine Übersichtskarte, eine kleine Einführung für die Steuerung des Bootes und auf Wunsch auch einen Schirm und eine Kühlbox. Schief gehen kann eigentlich nichts, wenn man sich an die Vorschriften hält. 


Mehr zu der Anmietung des Motorbootes, zu den sieben traumhaften Buchten und einige weitere Tipps erfahrt ihr in diesem Artikel.

Die bunte Hafenmauer von Cala Gonone

Die Parkplätze am Hafen sind natürlich heiß begehrt und selbst in der Nachsaison haben wir hier kein Glück gehabt. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn ganz in der Nähe gibt es einen weiteren Parkplatz! Fahrt in die Via Cala Luna, auf Höhe der Hausnummer 3. Dort liegt eine Postfiliale. Auf der gegenüberliegenden Seite seht ihr schon die blau markierten Parkplätze. Für 6,00 Euro kann man hier einen ganzen Tag lang parken. Auf der Seite der Post gibt es auch ein paar wenige, weiß markierte Parkplätze. Falls ihr hier ein Plätzchen findet, könnt ihr dort umsonst parken solange ihr wollt! 

Der Parkplatz ist auch deshalb praktisch, weil es hier einen kleinen Supermarkt gibt, in dem man sich ein wenig Proviant für die Tour kaufen kann. 






Hier gibt es das allerbeste Focaccia der Insel! Ich weiß nicht, wieviele ich während meines Aufenthaltes dort an der Frischetheke gekauft habe! :) 

Katzenfreunde können hier außerdem ein paar Breckies für die auf dem Parkplatz in der Sonne liegenden Tiger kaufen. Sie freuen sich sehr über einen kleinen Happen!





Das Lokal "Il nuovo gabbiano" am Hafen verfügt übrigens über eine halbwegs akzeptable Toilette, falls ihr vor eurer Bootstour noch einmal müsst. ;) 


Wollt ihr euch noch mit einem Caffè an der Bar stärken, müsst ihr diesen erst an der Kasse bezahlen. Anschließend geht ihr mit dem Kassenbeleg an die Theke. Dort bekommt ihr dann euren Wachmacher, der euch fit für die Tour macht!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen