Sonntag, 20. Januar 2019

🎉 Tanti auguri, Italienkompass! 🎈


Ich kann es kaum glauben, mein Blog hat im vergangenen Jahr sein zweijähriges Bestehen gefeiert!

Eine schöne Gelegenheit, sich bei all den Menschen zu bedanken, die mich hierbei inspiriert, bestärkt und unterstützt haben!

(Hinweis: Der Artikel enthält unbezahlte Werbung).






Es ist wirklich verrückt, wie schnell die Zeit vergeht. Ich erinnere mich noch genau an den 31.07.2016. Das war der Tag, an dem ich mir dachte: Hey, ich probier´s einfach mal mit einem Blog. EINFACH... Haha! Schlaflose Nächte und etliche Stunden vor dem Laptop waren plötzlich an der Tagesordnung. Alles natürlich immer verbunden mit so manchem Wutanfall, wenn es mal wieder nicht so klappte, wie ich wollte. Doch ich bereue meinen Entschluss nicht. Ganz im Gegenteil, ich bin über das Ergebnis sehr stolz und es macht mir nach wie vor unglaublich viel Spaß, meine Erfahrungen rund um mein Lieblingsland auf diesem Wege mit anderen teilen zu können!

Die anfänglichen Zweifel, ob sich auch genügend Schreibstoff finden würde, lösten sich schon nach kurzer Zeit in Luft auf. Kein Wunder, denn seit 2014 blicke ich mittlerweile auf insgesamt 18 erlebnisreiche Italienurlaube zurück! Jeder einzelne Aufenthalt ist mit positiven Erfahrungen verbunden und hat dazu geführt, dass ich neue Kontakte geknüpft, tolle Orte gesehen und viel über mich selbst gelernt habe. Dass ich noch immer mit viel Herzblut an meinen Artikeln schreibe und völlig darin aufgehe, verdanke ich aber nicht zuletzt auch einigen lieben Menschen, die mich hierbei noch heute inspirieren und in meinem Tun bestärken!


Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, mein nächstes Liebesschloss von MyLock.World mit einer kleinen Dankesbotschaft gravieren zu lassen. Anschließend nahm ich den kleinen Glücksbringer mit nach Sardinien



Diese Insel zählt übrigens nicht nur zu meinen liebsten Orten in Italien, sondern sie war auch die erste Region, die ich nach der Geburtsstunde meines Blogs besucht habe. Bis spät in die Nacht habe ich damals von hier aus über die schönsten Strände an der Ostküste gebloggt. :) Für mich stand daher fest, dass das Schloss hier einen Platz bekommen sollte. Den genauen Ort erfahrt ihr gleich!


Zuerst ist es aber an der Zeit, Danke zu sagen!


Als erstes möchte ich mich bei Petra G. bedanken. Sie war es, die mich überhaupt erst auf die Idee mit dem Blog gebracht, und mir immer wieder Zuspruch hierfür ausgesprochen hat. Und das bereits zu der Zeit, als die meisten die Idee noch völlig absurd fanden. Auch den Beginn meiner vielen Italienreisen habe ich im Grunde ihr zu verdanken. Nach wie vor hat sie für all meine positiven und negativen Erlebnisse ausnahmslos ein offenes Ohr. Sie hat mich nicht nur inspiriert und mir neue Denkanstöße gegeben, sondern mich auch immer wieder motiviert, mein Ding durchzuziehen.

 
Genauso dankbar bin ich meiner Familie. Insbesondere meiner Mutter möchte ich an dieser Stelle danken, denn sie liest nicht nur jeden einzelnen Artikel direkt nach seiner Veröffentlichung, sondern versorgt während meiner Urlaube auch jedes Mal rührend meine beiden Katzen. 



Es folgen meine verschiedenen Reisebegleitungen, mit denen ich in den letzten Jahren viele schöne und entspannte Stunden in Italien verbracht habe. Danke für eure Spontanität und Begeisterungsfähigkeit. Ohne euch wäre es nur halb so schön gewesen!

Meinem restlichen Freundes- und Bekanntenkreis möchte ich natürlich auch danken! Voller Stolz kann ich sagen, richtige Freunde zu besitzen. Danke dafür, dass ihr in guten und in schlechten Zeiten für mich da seid, dass man mit euch eine Menge Spaß haben, und verrückte Sachen unternehmen kann, dass ihr euch mit mir freut, wenn ich neue Reisen oder Projekte plane und nicht genug von meinem Geplapper über Bella italia bekommt! Ganz besonders danke ich meiner Freundin Nadine für ihr Verständnis, denn ausgerechnet an ihrem Geburtstag bin ich meistens unterwegs! ;)


Auch möchte ich meinen italienischen Freundes- und Bekanntenkreis gesondert erwähnen. Vielen Dank dafür, dass ihr mich beim Lernen der Sprache unterstützt, mir Einblick in eure Traditionen gebt, mir bei der Planung meiner Urlaube immer wieder gern zur Seite steht und mir die italienische Küche auf so herzliche Art und Weise näherbringt, sei es beim gemeinsamen Kochen oder im Restaurant! Dank euch ist Italien gar nicht so weit weg! :)


Ein besonderer Dank gilt dem gesamten Team der Zeitschrift "Lust auf Italien", insbesondere Angela. Sie ist auf meinen Blog aufmerksam geworden, noch lange bevor ich ihn bei Facebook angemeldet habe. So habe ich auch ihr zu verdanken, dass einer meiner Artikel in der Zeitschrift erschienen ist! Über diese großartige Chance freue ich mich nach wie vor sehr! Die ganze Geschichte könnt ihr übrigens in diesem Artikel nachlesen!


Auch das Team von MyLock.World möchte ich an dieser Stelle nennen. Danke für das mir entgegengebrachte Vertrauen, die mir überlassene Kreativität im Hinblick auf die verschiedenen Liebesschlösser und das Feedback zu jedem einzelnen Artikel! Elena und Alex, die Zusammenarbeit mit euch ist einfach nur super!

Auch Johann Fischler möchte ich herzlich danken. Er hat ein so geniales Buch für Blogger und solche, die es werden wollen geschrieben, dass ich mich überhaupt erst an den Aufbau dieser Seite herangetraut habe.

 
Ihr lieben Follower meiner Facebook-, und neuerdings auch Instagramseite: Euch danke ich ebenfalls von ganzen Herzen! Es ist schön, anhand eurer Klicks, Likes, Kommentare und dem Teilen meiner Berichte zu sehen, dass euch meine Fotos und Artikel gefallen. Auch über die stillen Mitleser unter euch freue ich mich! 

Was ich in diesem Zusammenhang besonders schön finde, ist die Tatsache, dass wir Blogger uns auf den verschiedenen Internetplattformen eine tolle Community aufgebaut haben und uns nicht als Konkurrenten sehen, sondern uns gegenseitig unterstützen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Die bunte Christine, 7Sensi - Erlebe Italien,  Pecora nera, Reisepsycho, Expedition Abruzzen, Wandernd, Reiselust und Fernweh, Urlaubsziel Italien, Verliebt in Italien und alle anderen!

Meinem Arbeitgeber möchte ich ebenfalls danken! Nur durch die arbeitnehmerfreundlichen Arbeitszeiten ist es mir möglich, nach Feierabend noch an meinem Blog zu schreiben und mir für meine Reisen kurzfristig frei zu nehmen. Ich freue mich auch darüber, mein Büro so "italienisch" dekorieren zu dürfen!

 
Ich glaube zwar nicht, dass Julia Roberts sich jemals auf meinem Blog verirrt, aber dennoch möchte ich an dieser Stelle loswerden, dass mich ihre Rolle als "Liz" in dem Film "Eat, pray, love" so fasziniert hat, dass ich am liebsten sofort nach Rom geflogen wäre, um dort Pizza und Pasta auf ebenso herrliche Art und Weise zu genießen, wie sie! 




Und zu guter letzt: Dennis Hartke, Seminar- und Reiseleiter. Dennis, ich danke dir für die unzähligen Gespräche, in denen du mich immer wieder bestärkst, mich als Reiseleiterin zu versuchen und mir Mut zusprichst, über meinen Schatten zu springen. Danke auch für die Beantwortung von hunderttausenden Fragen und für deinen Humor. Achso, falls du dich jetzt fragen solltest, wieso du an letzter Stelle erwähnt wirst, erinnere dich einfach an die Verteilung der Zertifikate nach dem Reiseleiterlehrgang. :P

 


Nun aber noch einmal zurück zu meinem kleinen Dank-Überbringer! Da dieses Liebesschloss mir ganz besonders am Herzen lag, wollte ich es natürlich an einem besonders schönen Ort anbringen. So nahm ich es mit zu meinem neuen Lieblingsplatz auf der Insel. Dort wacht nun ein uralter, knorriger Baum über mein Schloss und bietet ihm eine traumhafte Aussicht auf Sa Petra Istampata - Ein mystischer Ort wie im Märchen.
 

In diesem Sinne freue ich mich auf die nächsten Jahre und stoße mit einem Gläschen Valpolicella Recioto auf euch an! Salute! 🥂




Kommentare:

  1. Hallo Nina,

    alles Liebe zum Bloggeburtstag nachträglich und weiter so. :-)

    Liebe Grüße aus Bochum
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Ciao Nina,
    tanti auguri!! Herzlichen Glückwunsch zu deinem Blog! Ich wünsche Dir für die Zukunft alles Gute und weiterhin viel Erfolg! Übrigens hat mich dein Blog emotional besonders getroffen, weil Du über Vieste und Mattinata!! geschrieben hast. Im Hotel "Baia delle Zagare", welches Du in Mattinata besucht hast, arbeitet mein Cousin Michele. Die Welt ist viel kleiner als man denkt :-)
    Cordiali saluti
    Pio

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, darüber freue ich mich sehr!! Das gibt's ja nicht, was für ein Zufall! Diesen Ort kennt sonst kaum jemand, und du hast sogar Verwandtschaft, die dort arbeitet?! Wahnsinn! :-D

      Löschen